Balkan - 4x4

Früher, ja früher war alles besser. Quatsch, nee früher wären wir mit der Enduro gefahren. Heute im fortgeschrittenen Alter geht's mit dem geländegängigen Pickup weiter. Der Tribut ans altwerden ;-). Also auf nach Albanien. Unsere erste Offroadtour…

Zurück zur Hauptstadt Havanna

Nach schönen Tagen in Remedios, das ich nur empfehlen kann, geht's zurück nach Havanna. Erstens müssen wir unsere schweineteure Mietkarre zurückgeben, und zweitens wollen wir unseren Urlaub hier gemütlich ausklingen lassen. Sonne tanken, chillen…

Viñales, Urwald, Tabak und Zuckerrohr

Jetzt aber raus aus der nach Diesel stinkenden Stadt Richtung Viñales. Die Straßen sind in schlechtem Zustand. Autobahnen, ja die gibt es, und Schnellstraßen werden noch am besten gepflegt. Aufpassen muß man trotzdem immer. In den Schlaglöchern kann…

Havanna, Stadt der Gegensätze

Zurück zum Beginn unserer Reise: Hier ein Überblick unserer Stationen. Wir hatten uns entschieden einen Leihwagen zu nehmen. Das Abenteuer mit den Bussen, die man Tage vorher reservieren muß, wollten wir uns nicht zumuten. Reisestreß sollte auch…

Kuba, Armut, Verfall und leere Geschäfte

Kuba, eine Reise mit Erwartungen, Vorurteilen und vielen Überraschungen mit denen wir nicht gerechnet hatten und wieder einmal mehr hatten wir den Eindruck, daß das was in Reiseführern jedweder Art zu lesen ist, nicht immer den Tatsachen entsprach…

Da Lat - Endlich Ruhe

Unser letzter Aufenthalt und unser letztes Abenteuer – hoffentlich ;-) Wir haben von Saigon aus den Nachtbus nach Da Lat gebucht Die Fahrt ging um 22 Uhr los. Dauer ca. sieben Stunden. Wir müssten also zwischen 5 und 6 Uhr am nächsten Morgen da sein…

Mekongdelta

Von Hoi An zurück nach Saigon und dann das Mekongdelta erkunden Zu diesem Zweck haben wir diesmal eine 3-Tagestour gebucht. Wir lassen uns also, wie alle anderen Pauschaltouris fremdbespaßen :-) Erster Tag Es geht los per Bus…

Hoi An

Früher, alte Hafenstadt – Heute, Reisfelder, Kommerz und jede Menge Schneider Good By Da Nang. Hello Hoi An. Die beiden Städte sind nur 35km voneinander Entfernt. Mit dem Taxi fünfzehn Dollar. Erster Orientierungsrundgang und schon grüne Felder …

Da Nang und Umgebung

Da Nang klingt mir noch im Ohr. Der Vietnamkrieg ist wohl der Zusammenhang? Es hat einen großen Seehafen und kommt in den Reiseführern oft zu kurz. Uns hat es dort sehr gut gefallen und wir haben die Gegend wieder mit dem Roller erkundet. Die riesige…

My Son - Angkor von Vietnam

My Son in Vietnam wird oft verglichen mit Angkor in Kambodscha. Der Vergleich hinkt aber in mancher Hinsicht. Kulturhistorisch mag es o.k. sein, was Art und Umfang der Anlagen angeht, so ist Angkor doch um ein Vielfaches…

Ha Long - überbewertet?

Nach dem Großstadtgetümmel von Hanoi waren wir froh endlich weiter reisen zu können. Unser nächstes Ziel war die Insel Cat Ba Island unmittelbar an der Ha Long-Bucht. Doch zuvor war Busfahren angesagt. Besser gesagt: Taxi, Bus, Bus, Schnellfähre…

Hanoi - Bia Hoi

Die wohl bekannteste Brücke und Anlaufstelle aller Touris und Einheimischen in Hanoi, die Brücke am Ho Hoankiem See. Insgesamt drei Tage Hanoi oder 41.714 Schritte. Der Overkill der Eindrücke kam, wie schon in Saigon recht…

Plan geändert

Pläne sind dazu da geändert zu werden. Als Individualreisenden kein Problem! Der ursprügliche Plan für Siem Reap war drei Tage Tempel gucken. Nach zwei Tagen war’s dann aber schon genug und wir waren neugierig auf Rogers…

Auf dem Weg nach Angkor

Auf dem Weg nach Angkor ist eine Zwischenübernachtung auf Phu Quok geplant. Phu Quok ist die südlichste vietnamesische Insel. Sie ist nicht sehr groß und touristisch noch! nicht gut erschlossen. Es gibt ein paar Hotels und Guesthouses und jede Menge…

Saigon - Die Hölle

Die Stunden im Flieger sind endlich zu Ende und wir sind am Airport in Saigon angekommen. Erst mal Orientierung gewinnen, Gepäck aufnehmen, zum Glück nur zwei Rucksäcke, dann Telefonkarte kaufen und Taxi suchen. Das klappt soweit ganz gut. Taxi…

Per Pedes und per Velo

Salve, mi Amici – es geht ein Stück weiter. Mit jedem Stück den der Limes weiter von meinem Wohnort entfernt ist, wird die Logistik schwieriger. Meine Frau hat schon lange keine Lust mehr mich irgendwo abzuholen, und meinen Sohn möchte ich auch…

Weiter Richtung Lahntal

Hier wie immer erstmal wieder eine Karte So, hier nun die vorerst letzte Etappe der Limes-Wanderung. Diesmal geht’s von Höhr-Grenzhausen nach Bad Ems. Rund 25 km in siebeneinhalb Stunden. Das war die längste und abwechslungsreichste Etappe. Diesmal…

Projekt Limes - Aller Anfang tut weh

Der Winter ist langsam vorbei und mein Bewegungsdrang meldet sich sehr deutlich zurück. Eines meiner Hobbys ist das Geocachen, was bekanntlich in freier Natur stattfindet. Es musste also etwas sein was beides, Bewegung und Hobby, verbindet. Und so wurde…

Locker vom Hocker

Nachdem ich bei der ersten Etappe von Höhr-Grenzhausen nach Oberbieber gelaufen bin, geht’s nun weiter Richtung Rheinbrohl. Der Schlenker, den ihr in der Karte seht, ist nicht dem Alkohohl geschuldet. Er galt dem Örtchen Rockenfeld, das Ende der…

Rein in den Backofen

Rein in den Backofen Der Entschluß ist gefaßt, wir wissen wie die Resttage genutzt werden sollen. Wir fahren nochmal südöstlich in den Khaglagadi Transfrontier Park, ehemals Kalahari Gemsbock Park. Mal schaun ob sich noch ein paar Viecher…

Abschied von den Vlei's

Früh raus, boah der Wecker klingelt…

Sossusvlei

Das heutige Ziel ist Sesriem (Sechs Riemen*, Erklärung folgt). Dort ist das Gate zum Sossusvlei. Einer der Höhepunkte für uns. Der Weg zum Gate ist optisch wieder recht kurzweilig. Auf dem Weg liegt noch Duwisib Castle. Das ist ein kleines Schloß das…

Weiter Richtung Norden

Weiter Richtung Norden. Zurück nach Aus, ein dreißigseelen Dorf mit Kneipe, Tankstelle und Kirche. Hier tanken wir nochmal voll und dann rein ins Verknügen. Rund 260 km Piste bis Helmeringshausen. Dort wollen wir übernachten. Der Geheimtip, ups, wenn…

Zeitreise oder "Hier herrscht Ordnung"

Wir sind noch in Lüderitz und haben ein nettes B&B gefunden. Heute ist entspanntes Sightseeing angesagt. Die alte deutsche Siedlung Kollmannskuppe (Kolmanskop) ist unser erstes Ziel. Während einer Führung bekommen wir sehr viel Infos über die…

Fish River Canyon

In Keetmanshoop einen Reifenhändler zu finden war nicht schwer, es gibt mehrere. Aber einen der den Reifen reparieren kann bzw. den passenden Neureifen hat, erfordert schon wieder Geduld und Sucherei. Mit der Autovermietung mußten wir uns auch noch…

In Namibia angekommen

Der letzte Tag für Bärbel und Susanne ist angebrochen. Die Zwei fliegen heute abend zurück nach Germany. Brr, bei uns ist es ja momentan kalt und Schnee hats auch. Glücklicherweise haben Ute und ich noch ein paar Tage die wir nutzen um weiter nach…

Die Zivilisation hat uns wieder

Die letzten Tage waren ganz unserer vorläufig letzten Station der Reise – Cape Town oder Kapstadt, gewidmet. Unsere Unterkunft, die Thulani River Lodge, bietet hierzu die ideale Ausgangsbasis. Also los. Der obligatorische Besuch der “Waterfront…

Angekommen in Cape Town

Die Reise heute war recht kurz. Meine Passagiere wollten etwas Stadtflair genießen, und so wurde kurzerhand beschlossen in “Leisure Island” zu nächtigen. Leisure Island gibt’s wirklich! Die “Freizeitinsel” ist eigentlich ein Sammelsurium von…

Richtung Garden Route

Gestern verbrachten wir noch einen halben Tag im Addo Elephant National Park. Die (fotografische) Ausbeute war leider nicht so gut. Es ist ja Wochenende und die Viecher verstecken sich wg. der vielen Besucher :-) Bevor es heute weiter Richtung Garden…

So on

Drakensberge – Phantastische Landschaft. Hier möchte ich begraben werden. Ne Quatsch, das hat noch Zeit. Mindestens 30 Jahre, oder so… Geplant sind zwei Tage in der grünen Abgeschiedenheit. Übernachtungen im Thendele- und Didima-Camp sind…

Abschied vom Shakaland

Abschied vom Shaka-Land. Heute ist langer Fahrtag mit Zwischenstop in Durban. Bargeld muß nachgetankt werden und ich will mir eine SIM-Karte für mein Eiphone holen. In die Megacity ist relativ problemlos rein- und auch wieder rauszukommen. Alles schön…

King Shaka

Erneutes Umplanen! Meine Fahrgäste haben sich entschlossen das Zulu-Land genauer zu erkunden. Da ich, als Chauffeur, nur eingeschränktes Stimmrecht habe, plane ich wie gewünscht um. Neues Ziel ist Shakaland, ein Zuludorf das man besichtigen…

Stop im Swaziland

Heute fahren wir, nach einem kurzen Besuch in Swaziland, wieder Richtung Süden. Von Swaziland gibt’s nicht viel zu berichten. Wäre die Grenze nicht, man würde es nicht merken. Außerdem hats ab Nachmittag geregnet, und dann sieht eh alles grau in…

Blyde River Canyon

Heute also die legendere Panoramaroute. Das Wetter soll heute umschlagen, und so habe ich schnell nochmal umgeplant. Es geht von Graskop aus zu God’s Window. Das ist ein toller Aussichtspunkt auf ca. 1700m Höhe. Von dort sieht man in den Blyde River…

Raus aus der Umzäunung

Letzter Tag im Krügerpark. Noch ein paar Nebenpisten und es hat sich wieder gelohnt. Eine Rhino-Mutter mit Nachwuchs und ein Gepard in seiner natürlichen Umgabung (er hält gerade Siesta). Dann sind wir am Phabeni-Gate und raus aus dem Park. Ein paar…

Den ganzen Tag im Park

180 km gute und schlechte Piste im Krüger Park. Hauptrichtung ist Süden. Die Wege sind teils sehr einsam. Wir sehen sehr, sehr selten andere Parkbesucher in ihren Fahrzeugen. Den ganzen Tag schauen vier Augenpaare nach links, nach rechts, nach vorne…

Richtung Küger-Park

Heute geht’s Richtung Krügerpark und die ersten Gravelroads stehen dabei an, aber alles kein Probem. Die Piste geht quer durch ein Game-Research, der Wachmann öffnet das Tor und los gehts. 50km weiter fahren wir wieder auf Aphalt und es geht zügig…

Südafrika, hier sind wir

Nach einem langen, unbequemen Flug, sind wir endlich in Johannesburg angekommen. Die Uhren gehen hier langsamer als bei uns, und so hat es bis 11 Uhr gedauert bis Gepäck, Leihwagen etc. erledigt war. Wenn man bedenkt daß wir um 8 Uhr gelandet sind war…

Intro - Schon wieder Afrika - Boah

Getreu dem Motto “Wo fahren wir denn diesmal hin” geht es wieder auf unseren Lieblingskontinent AFRIKA. Diesmal ausnahmsweise nicht mit dem Motorrad, sondern mit der “Dose”. Diese Entscheidung ist dem Umstand geschuldet daß wir zu viert…

Namibia, Brandberg und Seelöwen - Bike

Der letzte Teil unserer Reise beginnt. Sobald wir auf namibischem Boden sind, ist vieles anders. Zum Beispiel die Straßen. In der Regel sind es gut ausgebaute, erdgebundene Pisten auf denen man aber ordentlich Gas geben kann. Warum? Weil die…

Botswana, Großwild und Okavango - Bike

Unsere Reise geht ins letzte Drittel. Wir sind im Land der Großwildjäger angekommen. Botswana hat leider den unrühmlichen Ruf Großwildjagd gegen Devisen zuzulassen. Wir lassen uns davon nicht die Laune verhageln und sind in Erwartung unseren ersten…

Sambia, Leopard Hill Road und die Vic Falls - Bike

Für die letzten Kilometer nach Chipata zitiere ich Ute wörtlich: " .. . kurz nach der Einreise in Sambia wird aus der schönen Piste eine fürchterlich Holperpiste übersät mit Schlaglöchern, rutschigem Boden und leichtem Sand sowie ein paar…

Malawi und die letzte Hängebrücke - Bike

Wie immer zuerst die Übersichtskarte. Wir sind nun in Malawi angelangt. Durchqueren es von Nord nach Süd. Es geht weiter nach Sambia zum Lower Sambesi und schließlich zu den Victoriafällen. Zwei aufregende afrikanische Länder stehen an. Sehen wir…

Tansania und der höchste Berg Afrikas - Bike

Wenige Kilometer weiter, ein Abstecher zum Chala See. Nach dem kleinen Ausflug zum See machen wir uns auf nach Marangu. Wir übernachten dort lediglich, für die Bergsteiger unter uns ist Marangu ein…

Kenia, das Abenteuer beginnt - Bike

Einmal quer durch Afrika mit dem Motorrad! Wie verrückt muss man sein? Die Idee war schon länger in unseren Köpfen, nur der Mut hat gefehlt. Alleine hätten wir uns nicht getraut, aber im Schutz einer Gruppe Gleichgesinnter und mit einem Guide der…

Landmannalaugar, Gulfoss und Westfjorde - Bike

Für Ollo und mich geht's also weiter. Wie berichtet hatte unser dritter Mann Aexele einen Unfall. Wir fahren auf dem Weg nach Landmannalaugar durch fantastische Landschaften. Mit ein wenig Phantasie war das ein Ritt auf dem Vulkan. Ausgedehnte…

Island wir kommen - Bike

Die Islandreise war von langer Hand vorgeplant. Schon 2008 wurden erste Pläne geschmiedet, potentielle Mitfahrer informiert und Routen ausgesucht. Denn, eine Reise mit dem Motorrad in Island muß gut geplant sein. Vor allem wenn es mitten durch die…

Wüste und Star Wars - Bike

01.04.2008 - Dienstag - Gabi`s Geburtstag! Mac ist heute schon früh auf den Beinen. Wahrscheinlich möchte er der erste Gratulant bei seiner Gabi sein. All seine Instruktionen an seine Tochter waren nicht so ausgeführt wie von ihm gewünscht und Gabi…

Auf nach Tunesien - Bike

Vorwort Die Reise nach Tunesien war lange geplant und eigentlich stand ihr nichts im Wege. Bis im Februar zwei Österreicher entführt wurden... Wo die Entführung statt fand ist bis heute noch unklar. Es wird aber vermutet, dass das Ganze in Grenznähe…

Daades, Draa, Sand und zurück - Bike

01.04.2007 Sonntag Heute geht's früher los. Wir wollen die Schlucht alleine genießen. Fantastisch kann ich nur sagen. Die zwei Schluchten sind schon Grund genug hierher zu fahren. Nach ausgiebigem kucken und fotografieren fahren wir dann weiter bis…

Auf nach Marokko - Bike

Vorwort Letztes Jahr, während unserer Reise nach Mauretanien, sind wir in Marokko nur mehr oder weniger "durchgefahren". Lediglich auf dem Rückweg haben wir uns das eine oder andere angesehen. Eines war jedoch klar: Dieses tolle Land werden wir…